Single wohnung halle

Wohnungen, die von ihren Eigentümern selbst bewohnt werden, sind deutschlandweit durchschnittlich 118 Quadratmeter groß.

Auch hier gibt es Unterschiede: Im Osten liegt der Durchschnitt bei 105 Quadratmetern, in den Stadtstaaten bei 108 Quadratmetern.

Ganz vorn: Rumänien (96,4 Prozent), Kroatien (90,5 Prozent) und Litauen (89,4 Prozent), wie Statista ermittelte.

In Deutschland herrschen außerdem große Unterschiede bei der Wohnsituation, das gilt für Mieter- und Eigentümer-Haushalte gleichermaßen. FOCUS Online hat sich die Daten des Statistischen Bundesamts (Destatis) dazu genauer angesehen.

- Der Eigentümeranteil unter den Senioren-Haushalten liegt mit 48 Prozent höher als bei den Haushalten mit ausschließlich jüngeren Personen - sie kommen auf 41 Prozent. Als registrierter Nutzer werden Sie automatisch per E-Mail benachrichtigt, wenn Ihr Kommentar freigeschaltet wurde. "Muss" ein Rentner (1Person) ein 4 Zimmerwohnung haben ???

Ich lese in den Kommentaren hier "wenn der Rentner" sich das leisten kann ..

Hätte ich die "Zwamgseinzahlungen" Privat angelegt hätte ich im Alter was davon aber in 22 Jahren (die ich bis 70 noch habe) bekomme ich eine Armutsrente ! Nicht immer jammern,selber sich auf die Socken machen. Unter dem Stichwort Rentner raus - Flüchtlinge rein habe ich in Bulgarien für deutsche Rentner mit geringem Einkommen eine WG am Schwarzen Meer gegründet.den Immobilienmakler habe ich die 2.000 Euro Kaution in bar gegeben bei Besichtigung und hatte die Wohnung, so geht das in Berlin Wieder nur die halbe Wahrheit Innerhalb der EU sieht man was für arme Leute die Deutschen sind.Der Focus hätte mal die Eigentumsdaten aus Italien oder Spanien oder sogar Griechenland zeigen sollen. Man muss nicht den Wohnraum staatlich verteilen, sondern sich fragen, weshalb die Deutschen kein Eigentum aufbauen können. Hallo, Focus, die Menschen haben sich das alles schwer erarbeitet, eure Hintergedanken in Ehren, aber das ist nun wirklich sehr anmaßend und dreist!!Die Höhe der monatlichen Miete hängt stark vom regionalen Mietniveau und der Mietdauer ab.Dazu schreibt Destatis: "Die Bruttokaltmiete sank mit der Mietdauer; bei neuen Mietverträgen galt eine höhere Quadratmetermiete als bei Altverträgen." Auch wenn die Mieten in den vergangenen Jahren massiv gestiegen sind - im deutschen Durchschnitt zahlen die Deutschen aktuell immer noch weniger als acht Euro Kaltmiete pro Quadratmeter.

Leave a Reply